Ihr Hörakustiker im Havelland

 

So funktioniert ein Hörsystem

Moderne Hörsysteme sind klein, bequem und nahezu unsichtbar. Sie verbessern die Hörfähigkeit, die Sprachverständlichkeit und den Hörkomfort. Die leistungsfähigen, technisch hochentwickelten Geräte helfen Ihnen dabei, wieder entspannt zuhören zu können. 

Ein Hörsystem besteht aus einem Mikrofon, einem Verstärker oder Prozessor und einem Lautsprecher, der das optimierte Klangbild in Ihr Ohr überträgt. Eine kleine Batterie liefert die dafür nötige Energie. Moderne Geräte werden an Ihre Ohrform, den Grad Ihrer Hörminderung, Ihren Lebensstil und Ihre Hörgewohnheiten angepasst. 


HdO - Hinter-dem-Ohr Geräte mit Dünnschlauchsystem

HdO steht für Hinter-dem-Ohr. Diese Hörgeräte werden hinter dem Ohr getragen. Der Schall wird über einen Schallschlauch und ein Ohrstück (Otoplastik) in den Gehörgang geführt. Sie zeichnen sich durch einfache Handhabung, Robustheit, leichte Pflege und langer Batteriedauer aus.


HdO - Hinter dem Ohr mit Standardschlauch und Otoplastik

Diese Art der Hörgeräte sind geeignet für leichte Hörverluste bis Hörverluste die an Taubheit grenzend liegen.

 

HdO mit Ex -Hörer

HdO-Geräte können mit einem externen Hörer ausgestattet werden. Dabei ist der Schallwandler („Hörer“) extern verarbeitet und aus dem Gehäuse ausgelagert. Der Hörer befindet sich am Ende einer dünnen Kabelleitung, welche in den Gehörgang nahe dem Trommelfell führt. Verzerrungen und Rückkopplungsneigungen sind durch dieses System vergleichsweise gering. Je nach Hersteller können unterschiedliche Hörverluste durch die verschiedenen Leistungsstufen ausgeglichen werden.


IdO - Im-Ohr-Hörgeräte

Vom nahezu unsichtbaren Complete-in-canal (CIC) Hörgerät bis zu der Größe, in der das Hörgerät nur in der Ohrmuschel liegt, bieten Im-Ohr-Hörgeräte eine nahezu unsichtbare Alternative. Concheahörgeräte nutzen den Platz der Ohrmuschel und bieten so viel Platz für Technik. Vorteil dieser Hörgeräte ist es das die Richtcharakteristik der Ohrmuschel erhalten bleibt. Die Anfertigung dieser Hörgeräte dauert ca. 14 Tage.


Preise & Technikstufen

Hier finden Sie Beispiele für Hörgeräte von verschiedenen Herstellern und Technikstufen.


Kassengeräte ohne Zuzahlung  bei gesetzlicher Krankenversicherung und ohrenärztlicher Verordnung  

Phonak - Vitus 

ReSound - Vea

Hansaton - Flow

Widex - Enjoy 30

Bernafon - Nevara 1




Technikstufe 1  bis 500€ Zuzahlung 
pro Hörgerät bei gesetzlicher Krankenversicherung und ohrenärztlicher Verordnung 

Phonak 

Vitus+ - 190€ (inklusive Hörer)

Bolero B 30 - 130€ 


ReSound 

Enya 2 180€
Enya 3 280€
Key 2 180€
Magna 2 280€


Bernafon 

Zerena 1 HdO 220€


Widex 

Enjoy 50 240€ (inklusive Hörer)